By Garabed Antranikian

Informativ und spannend stellen die Autoren detailliert eine interdisziplin?re und innovationstr?chtige Querschnittswissenschaft vor, unterst?tzt mit vielen Beispielen. Ziel ist, neue umweltschonende Prozesse und Produkte im Bereich existence technological know-how zu erschlie?en. Integriert sind die Disziplinen Mikrobiologie, Chemie, Molekular-biologie, Bioinformatik und Verfahrenstechnik.

Show description

Read Online or Download Angewandte Mikrobiologie PDF

Best biophysics books

Molekulare Pharmakologie und Toxikologie: Biologische Grundlagen von Arzneimitteln und Giften

Wie wirkt ein Medikament oder ein reward in der Zelle? Thomas Efferth spannt einen Bogen von den allgemeinen Grundlagen der Pharmakologie und Toxikologie zu den molekularen Wirkmechanismen der wichtigsten Medikamente und Gifte. Aktuelle Themen wie Gentherapie, Immuntherapie und Stammzelltherapie behandelt er ebenso wie Pharmakogenetik und –genomik oder systembiologische Ans?

Additional resources for Angewandte Mikrobiologie

Example text

Niger wird aufgrund seiner dunklen Sporen auch Schwarzschimmel genannt. A. niger ist ein ubiquitår verbreiteter Pilz und kommt weltweit im Erdboden vor. Sein Wachstumsoptimum liegt zwischen 35 und 37 8C, das Minimum bei 6 bis 8 8C, das Maximum zwischen 45 und 47 8C. Interessant ist der auûergewæhnlich groûe pH-Bereich (pH 1,5 bis 9,8), den A. niger tolerieren kann. Die mit A. 000 Tonnen die mit Abstand wichtigste 1 Einfçhrung in die Diversitåt, Systematik und Physiologie von Mikroorganismen fermentativ gewonnene Såure.

Die DG-Werte der tatsåchlich in der Zelle vorliegenden Substrat- und Produktkonzentrationen lassen sich aus den DG8'-Werten nach folgender Gleichung berechnen: DGH ˆ DGH ‡ RT Á ln ‰P1 Šc ‰P2 Šd ‰S1 Ša ‰S2 Šb Bei gleicher Zahl von Substraten und Produkten ist der DG8-Wert weitgehend unabhångig gegençber Konzentrationsunterschieden, so dass sich der DG'-Wert nicht signifikant von DG8' unterscheidet. Ist die Anzahl von Substraten und Produkten unterschiedlich (s. Kap. 3), so wirken sich Konzentrationsunterschiede stårker aus, und DG' kann signifikant von DG8' verschieden sein.

Viele Beispiele mikrobiologischer Verfahren und Produkte werden in den folgenden Kapiteln eingehend dargestellt. Sie geben Zeugnis davon, wie der Mensch die Mikroorganismen, die einen groûen Schatz der Natur darstellen, nutzbringend einzusetzen weiû. Literatur Bertoldo C, Grote R, Antranikian G (2001) Biocatalysis under extreme conditions. Biotechnology 10:61±103 Bæhlke K, Pisani FM, Rossi M, Antranikian G (2002) Archaeal DNA replication: spotlight on a rapidly moving field. Extremophiles 6:1±14 Brock TD, Madigan MT, Martinko J (eds) (2005) Biology of Microorganisms, 10th edn.

Download PDF sample

Rated 4.06 of 5 – based on 35 votes