By F. Georgi (auth.), F. Georgi, V. Kafka, E. Küppers, M. Rosenfeld, O. Wuth (eds.)

Show description

Read or Download Allgemeiner Teil: Dritter Teil: Körperliche Störungen PDF

Similar german_11 books

Die Nato nach 1989: Das Rätsel ihres Fortbestandes

Mit der Auflösung der Sowjetunion und des Warschauer Pakts wird auch das westliche Militärbündnis bald der Vergangenheit angehören, lautete vor knapp zwei Jahrzehnten die Einschätzung führender Vertreter des Neorealismus, jener Denkschule additionally, welche die Diskussion innerhalb der politikwissenschaftlichen Teildisziplin der Internationalen Beziehungen lange Zeit dominierte.

Radiojodtherapie: bei benignen und malignen Schilddrüsenerkrankungen

Der vorliegende Band füllt eine Lücke. Er gibt einen komprimierten Überblick über Chancen und Risiken dieser immer noch mit Vorurteilen belegten Therapieform. Die vorliegenden Langzeitergebnisse belegen die hervorragenden Möglichkeiten der Radiojodtherapie. Der vielbeschäftigte Arzt soll sich durch dieses Praxisbuch rasch mit der speziellen Materie und den deutschen Behandlungsmodalitäten vertraut machen können.

Asthma bronchiale im Kindesalter

Das bronchial asthma bronchiale stellt die häufigste chronische Erkrankung im Kindesalter dar und hat in den letzten Jahren weltweit deutlich zugenommen. Trotz vieler Gemeinsamkeiten unterscheidet sich das bronchial asthma des Kindes von dem des Erwachsenen in mancherlei Hinsicht. Dies betrifft das klinische Bild ebenso wie besondere Probleme in Diagnostik, Prognose und Therapie.

Extra info for Allgemeiner Teil: Dritter Teil: Körperliche Störungen

Sample text

K·jt·hsi nni)!. dererseits hestehen sollen. Es ist hier nicht del' Ort, auf die noch vielfach u. a. auch in der Nomenklatur umstrittene Temperamentenlehre einzugehen und namentlich etwa die Abgrenzungen 41 Korperbauuntersuchungen nach KRETSCHMER. oder die evtl. hologische zu diskutieren. el uber die Temperamente verwiescn. Immerhin ist. cs wohl zumindest aus arbeitshypothetischen Grunden erlaubt, sich zur Verstandigung der von KRETSCHMER bcnutzten Nomenklatur der "normalen" Temperamentsskala zu bedienen, zumal damit eine allgemeine Verstandigung am ehesten erzielt wird.

90 ~ (Zirk. 47, Schiz. 43). weiler 1'1 wenig volIJmino$ 12 2'{,7% 10 7~J% 12 Cirk. lIIit1e1yo/! schizo 66,3 % 33 7% 10 _ Schizo 0 8 58,1% 13,$% 18,5% 6 In Tabellcn 7 und 8 sind die Jugendlichen (unter 30 Jahren) schrag schraffiert, die Alteren (iiber 30 Jahre) kreuzschraffiert. 1I1an 8ieht, daf3 die Konstitutionsunterschiede in heiden Lebensaltern je dieselben sind. weise findcn sich allerdingH bci den schwereren Korperbauveranderungen. Hier bestehen, wie schon erwahnt, offenkundige Beziehungen zwischen der endokrinen Steuerung und dem Affektleben einerseits, der Drusenfunktion und dem Korperwachstum andererseits.

14 hens alters und Berufs, wird spa12 26,()% 3'1,3% teI' im Zusammenhang einzu39,7% 10 gehen ,;ein. Dagegen ist schon hier hervorzuhehen, daB iihn8 lie he Beziehungen, wie sie zwi6 i'chen Korperhau und Psychose II heschrieben wurden, nach KRETSCHMER auch zwischen dem TemperameLt del' Zyklothymen einerseits und dem Korperhau und del' seelischen Eopfarbcitl'r lind II andll rb.. itl'r Anlage del' Schizothymen ann~r1mlt ll. ,'jell j(' )! k·jt·hsi nni)!. dererseits hestehen sollen. Es ist hier nicht del' Ort, auf die noch vielfach u.

Download PDF sample

Rated 4.45 of 5 – based on 35 votes